Lokomotivgeschichte(n)

Ramsgate Bahnhof - Kent

Ramsgate BahnhofIm südöstlichen England in der Grafschaft Kent liegt die Hafenstadt Ramsgate. Sie hat rund 38.000 Einwohner, die hauptsächlich von der Fischindustrie und vom Tourismus leben. Natürlich besitzt so eine Hafenstadt einen herrlichen Hafen für die Fischerboote, aber auch unzählige Jachten aus aller Welt laufen hier ein. Auch eine Schiffsverbindung mit dem europäischen Festland besteht. Eine Fähre verbindet diesen Teil von England mit dem belgischen Ostende. Und wenn eine Stadt schon am Meer liegt, ist auch ein Strand vorhanden, der hier aus feinem Sand besteht. Etwas außerhalb der Stadt beginnen auch schon die berühmten Kreidefelsen, die jeder Besucher unbedingt sehen muss. Ramsgate hat herrlich Bauwerke, das sind neben sakralen Bauwerken auch jede Menge altenglischer Häuser, die hier landestypisch sind. Und die Grafschaft Kent bietet natürlich auch viele herrlichen Sehenswürdigkeiten an, die Landschaften und Küsten sind traumhaft schön. Zu diesen Sehenswürdigkeiten, die auch in den Nachbarstädten liegen, kommt man vom hiesigen Bahnhof schnell und bequem hin.
Und dieser Bahnhof, Ramsgate railway station hier genannt, ist dabei auch die Hauptattraktion dieser schönen Hafenstadt. Seit 1846 ist Ramsgate an das englische Schienennetz angeschlossen. Zuerst hielten die Züge an zwei verschiedenen Stellen der Altstadt. Nachdem das nicht mehr zeitgemäß war, wurde etwas außerhalb, ca. 10 Gehminuten von der City ein neuer Bahnhof geplant und erbaut. Das war in den Jahren 1924 bis 1926. Dann wurde der schöne Neubau aus Backsteinen eingeweiht. Erbauer und Architekt war Edwin Maxwell Fry. Er war damals für moderne Bauten in ganz Großbritannien und zugleich für seine kostengünstige Bauweise bekannt. Natürlich wurden die alten Bahnhöfe geschlossen und auch abgerissen. Eine Verbindung zum Hafen bestand noch einige Jahrzehnte, wurde aber inzwischen auch geschlossen.

Ramsgate seafront © Gyrohype Fotolia.comDer Backsteinbau steht heute unter Denkmalschutz, ist aber noch voll in Nutzung. Die Häuptlinge der Zugverbindungen führen nach London zur London-Victoria-Station, zur London Charing Cross und London St. Pancras oder auch an verschiedene Orte in der Grafschaft Kent, hauptsächlich an der Küste entlang. Der Bahnhof von Ramsgate besteht aus einem hohen Hauptgebäude und zwei gleichartigen Nebengebäuden, nur deutlich niedriger und u-förmig angelegt. Das Hauptgebäude ist sehr freundlich gestaltet. Drei riesige Fensterportale mit jeweils einem Eingangstor erwarten die Reisenden. Über den Eingängen sind Überdachungen durchgehend angebracht. Oben am relativ flachen Dach sind ebenfalls Fensterfronten angeordnet, was die Innenhalle bei Tag sehr hell und freundlich macht. Im Inneren befinden sich Warteräume, ein Café, Fahrkartenschalter und ein Fahrkartenautomat. Die vielen Gleise im Bahnhofsgelände sind größtenteils überdacht, besonders schön natürlich die eisernen Überdachungen, wo der Personenverkehr abgewickelt wird. Das ist zweckmäßig natürlich gleich in unmittelbarer Nähe zum Bahnhofsgebäude mit zwei Bahnsteigen mit je zwei Gleisen. Die Hallen für die Güterzüge liegen nördlich davon und sind komplett eingedacht. Dort sind vier Gleise vorhanden.

Kultur und Wissenschaft

RamsgateNatürlich liegen dazwischen noch weitere Gleise für notwendige Rangierfahrten oder für freie Durchfahrten. In den Jahren 2007 und 2008 wurde das Depot für die Züge umgebaut und modernisiert. Interessant ist auch, dass hier durch Ramsgate die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Kent und London verläuft. Man ist in 76 Minuten von hier in London. Pro Jahr fahren hier in Ramsgate über 1 Mio. Personen mit dem Zug in die angebotenen Richtungen, Tendenz steigend. Und Touristen haben es dank der Schnellzugverbindung auch leicht einen Besuch von hier nach London zu unternehmen. Aber auch die anderen Landesteile sind schnell und bequem zu erreichen und das macht den Ort, der ja auch mit dem Schiff anzusteuern ist, interessanter.